langnau stars

Andreas, du bist nun als Trainer der ersten Mannschaft bekannt ... kannst du uns deine Strecke in der Welt der Inline-Skater-Hockey erzählen ?
Ganz einfach: Ich war immer Trainer in unserem Verein und das seit der Gründung 1996.

Was hat dich motiviert, die Zügel dieses Teams zu übernehmen ?
Die Aufgabe, die Mannschaft von der Altersstruktur neu aufzustellen und in jedem Spiel das Optimum herauszuholen.

Was ist deine beste Erinnerung in der Welt der Inline-Skater-Hockey ?
Persönlich die beiden Aufstiege 2010 und 2011, als wir den Durchmarsch von der 2. Liga in die NLB schafften. Eine unglaubliche Leistung.

Welche Qualitäten haben dich erlaubt, Trainer zu werden? Stören dich auch vielleicht einige Mängel wenn du trainierst ?
Das müssen andere beurteilen.

Was sind die Hauptziele des Teams in dieser Saison ?
Wir möchten den personellen Umbruch erfolgreich gestalten und dabei die Aufstiegsplayoffs erreichen.

Wie sind die Beziehungen zwischen Schiedsrichtern und dir ?
Meistens sehr gut, weil ich selber auch Schiedsrichter bin und ein grosses Verständnis für verschiedene Entscheidungen aufbringen kann.

Welche Qualitäten schätzt du bei einem Spieler in unserem Sport ?
Ein eigener Spieler muss alles für den Erfolg unternehmen und sich stets weiterentwickeln wollen, dabei aber die Achtung vor seinem Gegenspieler und den Schiedsrichtern wahren.

 

Bonus Coach
Wenn du irgendeinen Spieler im LNA Inline Skater Hockey rekrutieren könntest, welche Spieler würdest du wählen ?
Fabian Rüfli, weil er uns in der Nationalliga B mit seinem Können mehrmals auf die Nerven gegangen ist (smile)

Welche Spieler dich von seinem Talent am meisten aufgefallen hat ?
Max Felner, ein eigener Novizenspieler. Er bringt alles mit, um ein ganz grosser Spieler zu werden.

Wenn du ein anderes Team eines anderen Klubs zurücknehmen solltest, wo würdest du gehen ?
Nirgends. Ich gehöre nach Langnau.

Der beste aktive Spieler ?

Der deutsche Robin Weisheit. Habe ihn wieder mit Köln in Augsburg spielen sehen. Der absolute Wahnsinn...
Aber wir haben natürlich auch in der Schweiz viele tolle Spieler, ich kann aber keinen einzelnen Spieler hervorheben.
Dein Klub in drei Wörter ?
Ein familiärer, gut organisierter und ambitionierter Verein.

Bist du ein topsniper.ch Leser ?
Natürlich, schaue immer wieder rein, was so los ist rund um unseren Sport.