Zu zweiten Mal in dieser Woche reisten die Roadies nach Biel, diesmal war die zweite Mannschaft der Seelanders der Gegner. Die Vorzeichen waren dieselben wie bereits am Mittwoch, erneut musste man mit einem Rumpfkader antreten und auch das Wetter war nicht viel besser geworden. Auch das Spiel hatte erstaunlich viele Parallelen mit jenem gegen die Biel Skater 90 II. Der Gegner, verstärkt mit drei Spielern aus ihrem NLA-Team übernahm das Spieldiktat und schnürte die Oensinger zeit-weise in ihrer eigenen Hälfte ein. Trotzdem waren es die Gäste welche in der 7. Minute in Führung gingen, F.Kanobel lenkte einen Freistoss von Zemp akrobatisch ab. Mit zunehmender Spieldauer nahm auch der Druck des Heimteams zu, trotzdem verteidigten die Roadies die Führung bis zur Pause. In der 24. Minute nutzen die Bieler jedoch einen Fehler in der Oensinger Defensive und trafen zum Ausgleich. Dieser Treffer hatte eine befreiende Wirkung beim Heimteam, bis zur zweiten Pause konnten sie die Führung auf vier Tore ausbauen. Die Batterien der Oensinger waren sichtlich leer und die Seelanders nutzten die Fehler nun gnadenlos aus. Der Start ins letzte Drittel mündete in einem Debakel, innerhalb von 5 Minuten erzielte das Heimteam 5 Tore, das Spiel war entschieden. Trotz den widrigen Umständen zeigten die Roadies noch einmal Charakter und konnten den Rest des Spiels ausgeglichen gestalten.
Nach dem kräftezehrenden Spiel vom Mittwoch, mit einem schmalen Kader und gegen einen verstärkten Gegner reichte die Kraft nur noch für 20 starke Minuten. In diesen konnte man dem Gegner Paroli bieten und stellte ihn mit der gewohnt starken Defensive vor Probleme. Diese Tatsache und der gezeigte Charakter in den letzten 15 Minuten, sollten als positiver Aspekt für das nächste Spiel mitgenommen werden, währendem man den Rest des Spiels abhacken sollte.
Das nächste Spiel findet am Freitag, 17.06.16 in Oensingen gegen den IHC Zofingen Black Panthers II statt.

 

Tore für Oensingen
06:25 F.Kanobel (Zemp) 45:46 Kopp (Bongni)
Oensingen Roadrunners
Jorns, Altermatt, Elmer (ab 42:44 L.Perren), F.Kanobel, Zemp, Bongni, Fluri, J.Perren, Kopp
Bemerkungen
Oensingen ohne Kipfer, Niggli, P.Kanobel, Mooser (verletzt), Müller, Oliva (abwesend)